Realität - Vision

Rauminstallation im Pulverturm

Rauminstallation im Pulverturm Vaihingen an der Enz

Der historische Dachstuhl, selbst ein handwerkliches Meisterstück, ist ein statisches Gefüge, die Hängeplastik dagegen in sich beweglich und labil, offen für die vielfältigsten Raumeindrücke und – durchblicke. Die Künstlerin hat – wie meist auch in ihren Plastiken – zwei konträre Dinge miteinander konfrontiert: das festgefügte, schwere und tragende Holz und das leichte und schwingende Seil.

Begeht man die Installation, so schlägt sich eine Brücke zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft: Gemäuer und Dachstuhl des Pulverturmes gehören der Vergangenheit an, Seilplastik sowie Besucher der Gegenwart und das, was der Besucher auf seinem labilen Weg erlebt und aus seinem Erleben Neues in sich erstellen lässt, ist das Zukünftige. Das Festgefügte der Holzkonstruktion ist Sinnbild für das Gewordene , Erstarrte und Unveränderliche der Vergangenheit, während die Gegenwart – im Sinnbild des Seiles – noch im Fluss und beweglich ist.

Dr. Friedl Brunckhorst

Büro

Heckenweg 6 • 75180 Pforzheim
Route berechnen

Galerie

Stuttgarter Straße 86 • 75433 Maulbronn
Route berechnen

Atelier

Kanalstraße 13 • 75173 Pforzheim
Route berechnen

 +49 (0)7231 41 94 842 • sibylle.burrer (at) t-online.de •  Facebook